Startseite                                              

Letzte Aktualisierung am 10. August 2016:, "Deep-Sky-Bilder", "Kometen-Bilder"


Willkommen auf Astronomie und Kometen.de!

Die Astronomie-Homepage von Dieter Schubert

Auf meinen Internetseiten stelle ich meine aktuellen Ergebnisse im Bereich der Astronomie vor. Mein Interessenschwerpunkt in der Astronomie liegt bei der Beobachtung der Kometen - visuell und fotografisch. Aber auch andere Himmelsobjekte werden sicher nicht zu kurz kommen.

Weiter beschreibe ich etwas meine Ausrüstung. Wer dazu Fragen hat, kann mich gerne kontaktieren unter der im Impressum angegebener E-Mail-Adresse. 


Halbschattenfinsternis des Mondes am 16. September 2016

Am Freitag, den 16. September 2016 findet eine Halbschattenfinsternis in den Abendstunden statt. Halbschattenfinsternisse sind in der Regel kaum zu beobachten bzw. wahrnehmbar, da die Helligkeit des Vollmondes nur sehr geringfügig abnimmt. Der Mond taucht aber sehr tief in den Halbschatten ein und passiert knapp die Kernschattenzone. Da der Übergang von der Halbschattenzone zur Kernschattenzone fliesend und nicht abrupt verläuft , kommt es am Nordwestrand des Mondes zu einer deutlichen Verdunkelung, die besonders fotografisch gut festgehalten werden kann.

 

In etwa so wie auf dem Bild links sollte der Mond zur Mitte der Halbschattenfinsternis aussehen (die Verdunkelung ist aber oben rechts). Die Aufnahme entstand bei der totalen Mondfinsternis im September 2015, 6 Minuten vor Eintritt in den Kernschatten! Es kann sich also durchaus lohnen, das relativ kurze Schattenspiel zu beobachten.

Für die Mitte des deutschen Sprachraumes beginnt die Finsternis mit dem Eintritt in den Halbschatten um 18:53 MESZ - der Mond steht aber noch unter dem Horizont. Um 19:31 MESZ ist Mondaufgang, Mitte der Finsternis ist um 20:54 MESZ am nun dunklen Nachthimmel mit der maximalen Verfinsterung. Der unbeobachtbare Austritt aus dem Halbschatten findet um 22:56 MESZ statt.

Wie schon erwähnt, kann mit einer fotografischen Dokumentation die Halbschattenfinsternis deutlicher dargestellt werden, da hier mit den Belichtungszeiten variiert werden kann.